Das 100’000. EXIT-Mitglied

10.04.2016

EXIT Deutsche Schweiz hat soeben das 100’000. Mitglied aufnehmen können. Der Selbstbestimmungsverein wächst so rasch wie nie zuvor in seiner 34-jährigen Geschichte.

EXIT hat innerhalb der letzten 14 Monate rund 23’000 Neubeitritte verzeichnet. Im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr sind die Neubeitritte um rund 40 Prozent gestiegen.

Anfang April hat EXIT in der Deutschschweiz und im Tessin 100’000 eingetragene Mitglieder erreicht. Aus dem Kreis der zu diesem Zeitpunkt eingegangenen Beitrittsgesuche sind drei Personen gezogen worden, die als 99'999., 100'000. und 100'001. Mitglied je eine lebenslange Mitgliedschaft kostenlos erhalten:

·       Beim 99’999. Mitglied handelt es sich um einen 65-jährigen Rentner und ehemaligen Banker aus dem Einzugsgebiet Basel. Als Motivation für seinen Beitritt gibt er unter anderem an: “Ich habe meine zweite Frau durch Krebs verloren. Meiner jetzigen, einige Jahre jüngeren Ehefrau möchte ich nicht zumuten, dass sie einmal für mich entscheiden muss. Die Verantwortung über mein Leben und Sterben will ich selber tragen.”

·       Das 100’000. Mitglied ist eine 46-jährige Hausfrau und zweifache Mutter aus dem Kanton Aargau. Sie sagt: “Vor Jahren war ich bei einer Freitodbegleitung dabei. Im Gegensatz zu anderem leidvollen Sterben habe ich das als ein humanes Lebensende empfunden. Ruhiges und würdevolles Abschiednehmen von der Familie ohne qualvolles Hinauszögern, ein solch sanftes Hinübergleiten wünsche ich mir auch für mein eigenes Ende.”

·       Das 100’001. Mitglied ist ein 72-jähriger Rentner und passionierter Bergsteiger aus dem Kanton Bern. Er unterstreicht: “Wie wohl die meisten Menschen habe ich nicht Angst vor dem Tod, sondern vor dem Sterben. Die EXIT-Mitgliedschaft verringert diese Angst etwas."

Der Selbstbestimmungsverein hat heute mehr Mitglieder als viele politische Parteien und hofft, dass dies seinem Engagement für Patientinnen und Patienten noch mehr Gewicht verleiht. EXIT führt den starken Mitgliederzuwachs zurück auf den gesellschaftlichen Wandel – so kommt eine stetig selbstbestimmtere Generation ins Alter –, auf die alternde Bevölkerung, die Zunahme der Demenzdiagnosen, das Bevölkerungswachstum sowie auf die Medienaufmerksamkeit.

Die Beitritte erfolgen typischerweise im Alter um die 60 Jahre. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 67 Jahren. 60 Prozent der Vereinsmitglieder sind Frauen, 40 Prozent Männer. Am meisten Mitglieder zählt EXIT in den Ballungszentren Zürich, Basel und Bern. (JW)