Neue Schweizer Website zum Sterbefasten

21.10.2016

www.sterbefasten.org vermittelt Fallbeispiele sowie wichtige Informationen zu den oftmals wenig bekannten Aspekten von Sterbefasten. In ihrer Ausführlichkeit einmalig sind die Antworten zu häufig gestellten Fragen rund ums Thema. Die neue Schweizer Internet-Plattform ist von der EXIT-Stiftung palliacura ins Leben gerufen worden.

Das seit altersher bekannte Sterbefasten ist eine humane Möglichkeit, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden. Oft ergibt sich ein längeres, bereicherndes Abschiednehmen. Das Wissen um diese Form des selbstbestimmten Sterbens ist aber heutzutage meist rudimentär. Oft fehlen den Pflegenden und sogar den medizinischen Fachkräften die nötigen speziellen, palliativ-medizinischen Informationen für die sorgsame und umfassende Begleitung in der besonderen physischen und psychischen Situation des Sterbefastens. Die neue Website sterbefasten.org vermittelt deshalb umfassende Informationen für alle Menschen, die mit Sterbefasten ihren Tod selbst bestimmen oder Sterbefastende betreuen möchten.

Die Sterbehilfeorganisation EXIT und die schweizerische Stiftung palliacura haben die neue Website gemeinsam finanziert, bieten aber selber keine Begleitung beim Sterbefasten an. Der Grund: Diese Begleitungen sind sehr zeit- und personalintensiv, und EXIT verfügt mit der heutigen Vereinsstruktur nicht über die notwendigen Kapazitäten. Die Betreuung von Sterbefastenden sehen EXIT und palliacura in erster Linie als eine Aufgabe der palliativen Pflege (Palliative Care), die von Angehörigen, vom Pflegepersonal und von Ärzten geleistet werden muss.

Dazu gibt es in den eigens für diese Webseite erarbeiteten, umfangreichen FAQ (Frequently Asked Questions) fundierte Antworten zu medizinischen und pflegerischen Fragen rund ums Sterbefasten. Aber auch ethische, juristische, psychologische und soziale Fragen werden möglichst objektiv beantwortet. Bei diesem einmalig ausführlichen Dokument hat neben anderen Fachpersonen auch der bekannte deutsche Buchautor Christian Walther massgebend mitgewirkt. Zudem zeigen ausführliche Fallbeispiele, wie individuell und verschieden das Sterbefasten ablaufen kann. (PK / JW)